top of page
  • Isabelle Ulbrich

DIGITALE BARRIEREFREIHEIT IM UNTERNEHMEN SICHERSTELLEN

Die digitale Barrierefreiheit von Software-Anwendungen sowie Websites spielt in modernen Unternehmen eine immer größere Rolle. Diese trägt Schritt für Schritt zu einer merklichen Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit bei und ist damit überaus bedeutsam, um allen Menschen die Teilhabe an der zunehmenden Digitalisierung des Arbeitsmarktes zu ermöglichen. Gerade Menschen mit körperlichen und geistigen Einschränkungen soll hierdurch der Zugang zu mobilen Anwendungen erleichtert werden. Somit sorgt die digitale Barrierefreiheit für eine vereinfachte Inklusion auf dem Arbeitsmarkt.


Wir von SWISSTEACH verfügen über jahrelange Erfahrung im Bereich der MITARBEITERSCHULUNGEN und haben für Sie nachfolgend alles zum Thema digitale Barrierefreiheit und Ihrer konkreten Umsetzung zusammengefasst.


DIGITALE BARRIEREFREIHEIT - BEISPIEL E-LEARNING

In modernen Unternehmen wird zunehmend das Format E-Learning genutzt, um Mitarbeitende fortlaufend weiterzuentwickeln. Die entscheidende Aufgabe besteht darin, das E-Learning so hindernisarm wie möglich zu gestalten.


Zur Schaffung einer digitalen Barrierefreiheit im E-Learning Umfeld gibt es unter anderem die Möglichkeit, einen Screenreader zu verwenden. Der Screenreader ist eine unterstützende Anwendung, welche dem Nutzenden während der Bedienung des Computers sämtliche Icons, Anwendungen und Befehle aufzeigt und erläutert. Auch die automatische Anpassung des Kontrastes auf dem Bildschirm ist für die digitale Barrierefreiheit von großer Bedeutung. Schließlich ist die Optimierung dessen entscheidend dafür, dass die Nutzenden – auch im Falle einer Beeinträchtigung - alle Anwendungen und Texte klar und deutlich erkennen.


Gerade der Screenreader stellt damit eine einfache Möglichkeit dar, um digitale Barrierefreiheit zu schaffen. Auch für Menschen, die nicht zu den „digital Natives“ gehören, kann dieses Tool eine gute Hilfe sein, um den Anforderungen der zunehmend digitalen Arbeitswelt nachzukommen.


DIGITALE BARRIEREFREIHEIT - DIE WICHTIGSTEN GRUNDREGELN

Bei der Entwicklung von digitalen Lösungen zur Barrierefreiheit müssen einige Grundregeln beachtet werden, damit das gewünschte Ergebnis eintritt. Zur Schaffung der digitalen Barrierefreiheit müssen so etwa folgende Punkte beachtet werden:

  • Zunächst ist die richtige Reihenfolge von Headings (Überschriften) bedeutsam. Diese sind aufgeteilt in h1-, h2- und h3-Headings. Dabei ist es wichtig, die unterschiedlichen Nummerierungen nicht zu vertauschen und logisch fortzuführen.

  • Die Tabellen müssen via Tabellen-Header korrekt eingefügt werden.

  • Bilder bedürfen immer einer entsprechenden Beschreibung.

  • Auch Icon-Buttons sollten durchgängig beschriftet werden.

  • Es sollte unbedingt mit Buttons gearbeitet werden und nicht mit anderen HTML-Elementen wie zum Beispiel Divs.


DIGITALE BARRIEREFREIHEIT: LERNEN FÜR JEDEN UND JEDERZEIT

Die soziale sowie humane Bedeutung digitaler Barrierefreiheit ist unermesslich. Jeder Mensch sollte, ungeachtet seiner individuellen Einschränkungen oder Beeinträchtigungen, die Möglichkeit haben, zu lernen, sowie sich persönlich weiterzuentwickeln und damit am alltäglichen Leben teilnehmen können. Dabei sind es bereits kleine Änderungen, die eine enorme Wirkung entfalten können, wie dieser Beitrag aufzeigt.


„6TH SENSE FOR SHARING KNOWLEDGE FOR EVERYONE, ANYTIME, WORLDWIDE.“


Unsere Vision ist die Grundlage unserer alltäglichen Arbeit und spiegelt sich in unserem gesamten Produktsortiment wider.


DIGITALE BARRIEREFREIHEIT IN UNSEREN LMS LÖSUNGEN

Wir von Swissteach bieten Ihnen ein LEARNING MANAGEMENT SYSTEM (LMS), welche die digitale Barrierefreiheit in Ihrem Unternehmen nachhaltig sichert. Unsere LMS-Lösung GLOBAL TEACH® wird von uns seit nunmehr 20 Jahren stetig weiterentwickelt und u.a. zu Zwecken des Abbaus von persönlichen Hindernissen fortlaufend optimiert. So verwendet GLOBAL TEACH® einen Screenreader, der den Nutzenden simultan zur Anwendung die entsprechenden Icons und Befehle anzeigt und erklärt. Darüber hinaus ist auch eine entsprechende Kontrastverwendung in unserer LMS-Lösung integriert, welche eine optimale Lesbarkeit garantiert. Das LMS kann zudem auf Wunsch ausschliesslich durch Nutzung der Tastatur bedient werden, wodurch die Hinzunahme von zusätzlicher Hardware unnötig wird.

Bei weiteren Fragen zur digitalen Barrierefreiheit oder anderen E-Learning Themen, nehmen Sie gerne jederzeit KONTAKT zu uns auf. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!



24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page