• Isabelle Ulbrich

EINFÜHRUNG E-LEARNING: WAS IST ZU BEACHTEN?

Aktualisiert: Feb 4

Oft werden wir in der heutigen Zeit mit Tech-Anglizismen bombardiert und wissen gar nicht so genau, worum es sich hierbei eigentlich handelt. Der Begriff des E-Learnings kann für Laien auch schnell verwirrende Ausmasse annehmen, allerdings ist E-Learning ein recht selbsterklärendes und dynamisches Konzept mit extrem positiven Auswirkungen für die Beteiligten. Im Grunde genommen lernen Sie in dieser Einführung in E-Learning, dass in digitalen Räumen gelernt werden und somit die Fortbildung vorangetrieben werden kann. Hiermit gehen diverse Vorteile einher, allerdings gibt es keine allumfassende Lösung.



EINFÜHRUNG IN E-LEARNING AUS SICHT DER ANWENDER VERSTEHEN


Wie bei anderen digitalen Angeboten auch, gibt es bei der Einführung in E-Learning die Anwender- und Anbieterseite zu betrachten. Als Anwender oder Kunden sind hierbei diejenigen zu verstehen, die das Angebot wahrnehmen. Der Kundenbegriff muss nicht immer zutreffend sein, immerhin gibt es auch Lernformen für Schülerinnen und Schüler, die mit der Hilfe des E-Learnings angegangen werden können, allerdings ist das zugrundeliegende Konzept hierbei das Gleiche. So geht es darum, dass die eine Partei ein ansprechendes Angebot schafft, bei dem Inhalte vermittelt werden und die andere Partei mit Wissenshunger dieses Angebot wahrnehmen kann.


EINE BEGRIFFSABGRENZUNG: DAS E-LEARNING VERSTEHEN


Was bei unserer Einführung in das E-Learning natürlich nicht fehlen darf ist eine Betrachtung des Begriffs und ebenfalls eine Abgrenzung. Diese ist gar nicht so einfach, da laut Definition verschiedenste technologiegestützte Lernformen dazu zählen können. Besonders im Bereich der Technologie- und Internetunterstützung finden sich in digitalen Plattformen heutzutage gängige Formen des E-Learnings wieder. Gepaart werden diese Systeme häufig mit Unterstützungen für die Anbieter eines E-Learnings zur Schaffung des idealen Angebots, von dem dann wiederum die Kunden und Anwender profitieren können.


Doch auch darüber hinaus kann der Begriff E-Learning variabel und weitreichend genutzt werden. Dazu können beispielsweise die folgenden Formen zählen:


  • Auch inzwischen häufig praktizierte Videokonferenzen können – je nach Inhalt und Mehrwert für den Anwender – als E-Learning betrachtet werden.

  • Management Systeme unterstützen umfassend verschiedenste Formen des E-Learnings.

  • Selbst Programme zur Modellierung und Simulation von bestimmten Situationen lassen sich entsprechend interpretieren und nutzen.

  • Zudem werden auch in der Pädagogik verschiedene Formen des digitalen Lernens angewendet, in denen die Nutzer und Nutzerinnen auf spielerische Art und Weise mit den Lerninhalten vertraut gemacht werden.

Aber: In diesem Artikel soll es auch um eine Einführung in E-Learning Plattformen und deren Mehrwert für Kunden gehen.


EINFÜHRUNG IN E-LEARNING: VORTEILE UND NACHTEILE


Beschäftigen wir uns innerhalb der Einführung in E-Learning mit den Vorteilen, liegt es auf der Hand, dass das ortsunabhängige Lernen einen grossen Teil der Pro-Argumente ausmacht. So werden Zeit und hohe Reisekosten hierdurch effizient gespart und folglich lassen sich aus Sicht von Unternehmen beispielsweise deutlich einfacher Mitarbeitende mobilisieren und ins Rennen schicken. Somit kann das Lernen effizient stattfinden und meist noch häufiger durchgeführt werden, falls die Nachfrage vorhanden ist.


Doch auch inhaltliche Vorteile gilt es bei der Einführung in E-Learning zu beachten. So gibt es ein hohes Mass an Standardisierung, welches auf eine gewisse Flexibilität trifft. Starr muss es hierbei nicht werden, da oft Rückfragen möglich sind und die Programme individuell anpassbar sind. Und auch das Einbinden mehrerer Sprachen ist durchaus möglich, um entsprechende Lernziele zu erreichen.


Auf der anderen Seite gibt es auch ein paar Dinge, die zu beachten sind und die SWISSTEACH Ihnen im Rahmen dieser Einführung in E-Learning ganz transparent aufzeigen möchten, da klassische Formen der Co-Präsenz in manchen Fällen auch beim Lernen Vorteile bringen. So fordert die Lernform E-Learning die Anwender mehr, da die Aufmerksamkeitsspanne gehalten werden muss und nicht jeder Inhalt für rein digitales Lernen gedacht ist. Ausserdem muss sichergestellt sein, dass die nötigen Feedbackmechanismen auch wirklich greifen, um das beste Ergebnis zu erzielen. Nach einer Abwägung der Vor- und Nachteile innerhalb dieser Einführung in E-Learning ist das digitale Lernen allerdings erfolgsversprechend, da die betrachteten Vorteile überwiegen.


NICHT NUR ALS ANTWORT AUF DIE PANDEMIE IST DAS E-LEARNING EIN WICHTIGES KONZEPT


Der Megatrend der Digitalisierung begleitet uns seit Jahren und Jahrzehnten und wird sich auch in Zukunft weiterentwickeln, während die Corona-Pandemie für praktisch alle Menschen in diesen Ausmassen die erste Erfahrung dieser Art ist. Wenig verwunderlich konnte sich das E-Learning in dieser Zeit besonders gut etablieren und als überzeugendes Antwortkonzept glänzen. Doch auch darüber hinaus möchten wir in dieser Einführung in E-Learning betonen, dass immer mehr Unternehmen das grosse Potential entdecken, da die unschlagbaren Vorteile bestehen bleiben, selbst wenn der Vorteil des verringerten Infektionsrisiko wieder wegfällt.


EINFÜHRUNG IN E-LEARNING: AUF DEN ERSTEN BLICK TECHNISCHE SPIELEREIEN, AUF DEN ZWEITEN BLICK ECHTE BEREICHERUNG


Neben den in dieser Einführung in E-Learning bereits angesprochenen Formaten rund um das digitale Lernen, gibt es auch hervorragende Möglichkeiten auf beste Techniken zu setzen. Diese wirken manchmal vielleicht etwas verspielt, sind aber unterm Strich wirklich vorteilhaft. Vom interaktiven Whiteboard, an dem gemeinsam gebrainstormt wird, bis hin zu geteilten Präsentationen und interaktiven Modulen sind die Optionen wirklich vielfältig. So spricht nur wenig dagegen das E-Learning auch mit anderen Werkzeugen des Internets zu kombinieren, sofern der Zugang vorhanden ist und die Anwendung schnell und intuitiv verstanden wird.


MIT DEM RICHTIGEN ANBIETER WIRD DIE EINFÜHRUNG IN E-LEARNING ZUM ERFOLG: WIR SIND DIESER ANBIETER


Wir möchten im Rahmen dieser Einführung ins E-Learning auch darauf aufmerksam machen, dass der Erfolg allerdings selbstverständlich trotzdem im hohen Masse davon abhängt, ob der gewählte Anbieter auch zum gewünschten Konzept passt. Das soll nicht bedeuten, dass manche Anbieter per se schlecht sind, sondern viel mehr, dass das gewählte Konzept des E-Learnings natürlich individuell zum Kunden passen muss. Swissteach legt sehr grossen Wert darauf, potentielle Kunden im Detail kennen zu lernen und gemeinsam im Rahmen unserer umfassenden Expertise das passende Konzept zu entwickeln. Wir können Ihnen bei Interesse an E-Learning Angeboten empfehlen, einen Blick auf unsere Website und unser breites Angebot zu werfen! Selbstverständlich können Sie uns bei offenen Fragen auch jederzeit KONTAKTIEREN.


70 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen