• Isabelle Ulbrich

INTERAKTIV LERNEN – WAS IST DAS EIGENTLICH?

Durch die Digitalisierung hat sich auch die Aufnahmefähigkeit der Menschen stark verändert und gleichzeitig haben sich grossartige, neue Möglichkeiten entwickelt, um Mitarbeiter effektiv zu schulen. Die Zeiten der Frontbeschallung, wie sie früher mal - nicht nur in der Schule - praktiziert wurde, sind glücklicherweise vorbei. Mittlerweile ist klar, dass es für die nachhaltige Wissensverankerung sehr viel mehr braucht als das: damit das Wissen bei einem Menschen fest verankert werden kann, sollte er es nach Möglichkeit noch innerhalb der Wissensaneignung selbst anwenden. Denn nur so werden die neuen, theoretischen Informationen mit der Anwendung im Alltag verknüpft und der Mitarbeitende kann das Wissen am Ende auch in seinem (Berufs-) Alltag umsetzen.



Insgesamt unterstützen folgende Punkte das interaktive und damit nachhaltige Lernen:

  • Die Informationen, die man gerade eben auf der „theoretischen Ebene“ gelernt hat, sollten direkt aktiv angewandt werden.

  • Ausprobieren, wie man dieses Wissen am besten und effektivsten in der Praxis umsetzen kann

  • Das erlernte Wissen muss auf berufsähnliche Situationen transferiert werden können (Wissenstransfer).

  • Der Austausch mit dem Trainer oder anderen Anwendern trägt ebenso dazu bei, das Gelernte zu verankern.

Als langjährige Experten in diesem Bereich, setzen wir von Swissteach uns mit diesem Thema permanent auseinander und wissen, worauf es ankommt. Dank der Digitalisierung können mittlerweile die meisten Unternehmen auf diverse digitale Medien zurückgreifen. Und diese gezielt zu nutzen ist für das interaktive Lernen in der heutigen Zeit ein enormer Vorteil. Wir verraten Ihnen, wie Sie und Ihre Mitarbeitenden mittels E-Learning am besten interaktiv lernen. Ihre Mitarbeitenden sind schließlich der Schlüssel zum Erfolg Ihres Unternehmens!



MÖGLICHKEITEN FÜR INTERAKTIVES LERNEN IM E-LEARNING BEREICH


E-Learning weist diverse Methoden auf, um interaktiv lernen können – wie beispielsweise mit Hilfe von Webinaren oder einem Virtual Classroom. Hier interagieren die Lernenden aktiv mit den Trainern und den anderen Anwendern. Ob gegenseitiger Austausch oder Feedback geben, durch ein Webinar, oder in einem Virtual Classroom wird das Wissen noch besser verankert. Innerhalb eines E-Learning besteht ausserdem die Möglichkeit, Quizze einzubauen. Dort wenden die Mitarbeitenden Ihr Wissen direkt an und beantworten Fragen zu den eben erlernten Inhalten.


Eine weitere Möglichkeit für interaktives Lernen sind auch simulierte Situationen oder Dialoge. Nehmen wir an, ein Mitarbeitender aus dem Sales-Bereich soll ein neues Produkt verkaufen können. Dann lernt er vorab die entsprechenden Verkaufsargumente, Vorteile etc. - zum Beispiel, per Text, Video, oder ähnlichem innerhalb eines E-Learnings. Im Anschluss landet er dann idealerweise in einem virtuellen Dialog mit einer fiktiven Person – dem „potentiellen Kunden“. Hier bringt er nun sein Wissen an und probiert es aus. In dieser berufsnahen Situation münzen er oder sie das Wissen direkt auf den Alltag um. Damit wird das Wissen verankert und ist nun nicht mehr nur theoretisch abrufbar. Besonderer Vorteil dieser Vorgehensweise: der Anwendende hat zwar eine Situation, die seinem Berufsalltag sehr nahe kommt, dennoch befindet er sich in einem „geschützten“ Raum und kann sich erstmal, ohne negative Konsequenzen, ausprobieren, bis er alles verinnerlicht hat. Diese Form von interaktivem Lernen ist mittlerweile sehr beliebt und hat sich zudem als extrem nachhaltig herausgestellt.


Simulierte Dialoge wie diese können im Übrigen auch einfacher dargestellt werden – zum Beispiel in Form von einzelnen Fragen und Antworten, ohne zusätzliche Bildanimation, ähnlich wie bei einem Quiz.


Ein weiterer, wichtiger Punkt aus dem Bereich „interaktiv Lernen“ ist GAMIFICATION IM LMS. Hier wird die Interaktion besonders gefördert, da der persönliche Ehrgeiz angetrieben wird und zuweilen auch in Teams gemeinsam Punkte gesammelt werden können. Der interaktive Austausch und folglich das interaktive Lernen, sind hierbei ein grossartiger Nebeneffekt. Vor allem im E-Learning-Bereich sind dem kaum Grenzen gesetzt. Erfahrungsgemäß steigert Gamification im LMS die Motivation Ihrer Mitarbeitenden, sich Inhalte anzueignen, enorm. Viele Unternehmen sind daher dazu übergegangen, daraus richtige Challenges zu machen.


Swissteach hilft Ihnen, eine zugeschnittene LMS Lösung für Sie zu finden, um Ihrem Team interaktives Lernen via E-Learning zu ermöglichen. Dabei können Sie übrigens zwischen unserem Basic LMS CLEVERANTO® und unserem Advanced LMS GLOBAL TEACH® wählen.



INTERAKTIVES LERNEN - DIE VORTEILE:


Interaktivität kann gefördert werden, wenn virtuelle Übungsgespräche geführt oder interaktive Quizze gelöst werden. Zudem spielt der Austausch mit dem Trainer, den Vorgesetzten und den Kollegen eine grosse Rolle.


Aber wo genau liegt nun der Vorteil in Sachen interaktiv lernen? Fassen wir nochmal zusammen:

Wenn Lernen generell - aber vor allem auch in Unternehmen – interaktiv stattfindet, bleibt das neue Wissen nachhaltiger und damit viel länger abrufbar. Schliesslich schulen Sie die Mitarbeitenden ja nicht zum Spass, sondern mit dem Ziel, dass diese Ihren Job ab sofort noch besser machen können. Dafür müssen sie das Wissen anwenden können, anstatt es direkt nach der Schulung wieder zu vergessen. Ermöglicht man den Anwendenden, interaktiv zu lernen, können diese das Wissen schneller im Berufsalltag umsetzen. Sie werden also umgehend produktiv und etwaige Nachschulungen (inklusive deren Aufwand) können damit reduziert werden. Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten!


Wenn Ihre Mitarbeitenden interaktiv lernen, wird zudem übrigens auch die Lernbereitschaft gesteigert. Denn nichts ist langweiliger, als sich nur theoretisch irgendwelche Informationen anzueignen. Durch das interaktive Lernen erfolgt die praktische Anwendung des Wissens und auch der Austausch mit anderen dazu. Dadurch wiederum steigt die Motivation der Anwendenden. Je motivierter und engagierter diese bei der Sache sind, desto besser lernen sie im Endeffekt auch. Dieses Prinzip wurde auch in diversen Studien belegt. Am Ende geht es bei jeder Schulungsmassnahme und jedem E-LEARNING Kurs darum, ein bestimmtes Ziel, also eine Verhaltensänderung, beim Lernenden hervorzurufen, denn das neu erworbene Know-how muss ins Langzeitgedächtnis übergehen und zur Erfahrung werden.


Wenn Ihre Mitarbeitenden interaktiv lernen, profitieren diese, und vor allem auch das Unternehmen, entsprechend von folgenden Vorteilen:

  • Hoher Wirkungsgrad

  • Gesteigerte Motivation

  • Nachhaltige Wissensverankerung

  • Schnellere Umsetzung im Berufsalltag, dadurch sofortiger, produktiver Einsatz

  • Etwaige Nachschulungen können reduziert werden


Sie möchten Ihre MITARBEITERSCHULUNGEN optimieren und den grösstmöglichen Nutzen für das Unternehmen daraus generieren? Dann sollten Sie den Mitarbeitenden die Möglichkeit bieten, interaktiv zu lernen. Geniessen Sie die zahlreichen Vorteile, die gutes E-Learning in diesem Zusammenhang mit sich bringt.



INTERAKTIV LERNEN: DARAUF KOMMT ES WIRKLICH AN


Damit Ihre Mitarbeitenden möglichst erfolgreich interaktiv lernen können, kommt es insgesamt – wie bei allen Schulungsmassnahmen - auf die richtige Darstellung und Aufmachung der E-Learnings an.


Wie immer gilt: Wissensvermittlung darf nicht „zu trocken“ oder gar langweilig sein. Ein E-Learning bietet die besten Voraussetzungen, um interaktiv zu lernen, selbstständig zu arbeiten und maximal flexibel zu sein. Und: die Mischung macht`s! Gute E-Learnings sollten eine für den Anwender angenehme Abwechslung aus theoretischer Wissensvermittlung (Texte, Videos, etc.) und den entsprechenden interaktiven Umsetzungsmöglichkeiten (Quizze, fiktive Dialoge, Austausch mit anderen, etc.) aufweisen.


Mithilfe der Expertise von Swissteach und mit Unterstützung unserer erfolgreichen Lösungen können Sie und Ihre Mitarbeitenden interaktiv lernen und nachhaltig Wissen aufbauen. Senden Sie uns Ihre ANFRAGE und wir helfen Ihnen gerne weiter!






13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen