• Isabelle Ulbrich

LERNEN DER ZUKUNFT - MIT E-LEARNING ZUM ERFOLG

Dass E-Learning mittlerweile in den meisten Unternehmen für die erfolgreiche Vermittlung von Wissen genutzt wird, ist nichts Neues mehr. Nicht zuletzt der überall vorherrschenden Digitalisierung ist es zu verdanken, dass diese Form des Lernens immer etablierter und erfolgreicher wird. Präsenzschulungen verlagern sich allmählich in den Hintergrund und werden nur noch für die Themengebiete genutzt, in denen sie wirklich nachhaltigen Nutzen bringen.



Bei dieser Entwicklung gilt es jedoch zu beachten: E-Learning ist nicht gleich E-Learning! Umso wichtiger ist es, das Lernen in der Zukunft erfolgreich und gewinnbringend einzusetzen.

Mit über 25 Jahren Erfahrung sind wir Experten auf diesem Gebiet – nicht umsonst wurde sowohl unser Content als auch unser LMS mehrfach mit dem E-LEARNING AWARD ausgezeichnet. Gerne zeigen wir Ihnen, wie Lernen in der Zukunft aussehen kann und was Sie beachten müssen, um Ihre digitalen Schulungen und damit Ihre Mitarbeitenden erfolgreich zu machen.



LERNEN DER ZUKUNFT: WAS GIBT ES ZU BEACHTEN?


E-LEARNING stellt eine Möglichkeit dar, Ihre Mitarbeitenden zu schulen und deren Wissen in diversen Themengebieten zu verstärken. Hier geht es um die optimale Nutzung digitaler Medien und damit um eine flexible Form der Wissensvermittlung für Ihre Mitarbeitenden. Jedoch, gerade in Zeiten, in denen Homeoffice immer mehr an Bedeutung gewinnt, ist es heute und auch in Zukunft unumgänglich, dass das jeweilige Unternehmen für den Einsatz von E-Learning eine ganzheitliche Strategie hat. Nur so kann das Lernen in der Zukunft erfolgreich sein.


Jede Firma tickt anders und deswegen ist es besonders wichtig, zum Beispiel die übergreifenden Ziele, die internen Gegebenheiten und die einzusetzenden Lösungsmöglichkeiten klar zu definieren. Das gilt für alle Unternehmen – unabhängig von Grösse oder Branche. Schließlich sind die Mitarbeitenden diejenigen, die maßgeblich zum Erfolg und zur Konkurrenzfähigkeit eines Unternehmens beitragen. Diese stetig weiterzubilden und ihnen zu jeder Zeit alle Informationen zur Verfügung zu stellen, die sie für ihre Tätigkeit benötigen, ist unverzichtbar. Nur mit geschultem Personal bleiben Sie und Ihr Unternehmen konkurrenzfähig und sichern sich eine erfolgreiche Zukunft. Was gilt es noch heute und auch beim Lernen der Zukunft zu beachten? Hier finden Sie einige Anhaltspunkte.



LERNEN DER ZUKUNFT - EINSATZ VON MOBILE LEARNING


Dass E-Learnings auch mobile abrufbar sein sollten, ist nichts Neues mehr. Schliesslich hat nicht jeder Mitarbeitende immer Zugriff zu einem Computer und viele sollen auch unterwegs flexibel sein, oder vor Ort schnell Zugriff zu den digitalen Informationen und Schulungen haben. Allerdings gibt es hier einiges zu beachten:


So müssen die jeweiligen Contents – sofern sie für mobile Geräte vorgesehen sind – entsprechende Kriterien erfüllen. Zum Beispiel ist bei der Darstellung auf Handys auf eine entsprechend große Schrift zu achten, um die kompromisslose Lesbarkeit der Inhalte zu gewährleisten. Komplizierte und umfangreiche Inhalte sind zudem generell eher schlecht über das Handy lernbar. Hingegen kurze Inhalte, die auf dem Anwender auf den Punkt die entsprechende Information vermitteln – zum Beispiel in einem Video – eignen sich perfekt für den flexiblen Zugriff über mobile Endgeräte.



LERNEN DER ZUKUNFT - GANZHEITLICHE MASSNAHMEN


Für den nachhaltigen Erfolg von Schulungsprogrammen wird es auch in Zukunft immer wichtiger, ganzheitlich zu denken. Nicht nur einzelne Felder sollten dabei vermittelt werden. Vielmehr wird es auch beim Lernen der Zukunft immer wichtiger werden, die Stärken und „Schwächen“ der einzelnen Mitarbeitenden zu erkennen und zielführend zu entwickeln. Auch hier spielen dann wieder die Unternehmensziele (siehe Strategie oben) eine wichtige Rolle. Gezielte Schulungsmassnahmen sind wichtig, damit die Weiterentwicklung des Teams langfristig Erfolge aufweisen kann.


Nicht nur heute, sondern auch beim Lernen der Zukunft geht es jedoch nicht ausschliesslich um die unternehmensfokussierte Verstärkung und Vertiefung von Wissen. Mitarbeitende erwarten mittlerweile mehr vom Arbeitgeber und sehnen sich nach persönlichen Weiterbildungsmöglichkeiten. Work-Life-Balance spielt hierbei eine grosse Rolle. Denn immer mehr Menschen achten auf einen gesunden Ausgleich zwischen Arbeit und Freizeit, Aufgaben und Erfolgen. Dies muss im Schulungsbereich berücksichtigt und kann sogar effektiv genutzt werden. Die ganzheitliche Entwicklung Ihrer Mitarbeitenden sollte konsequent - auch beim Lernen in der Zukunft - in die Entwicklung mit einfliessen.



LERNEN DER ZUKUNFT - MOTIVATION SCHAFFEN


Um die Motivation Ihrer Mitarbeitenden aufrecht zu erhalten und zu fördern, eignen sich verschiedene Techniken. GAMIFICATION IM LMS gibt es zwar nicht erst seit gestern, jedoch wird das Thema auch beim Lernen in der Zukunft eine immer grössere Rolle spielen. Kein Wunder, zeigt diese spannende Herangehensweise doch immer mehr Erfolge. Hier bekommen die Anwender beispielsweise für jede abgeschlossene Schulung eine bestimmte Anzahl von Punkten. Damit wird der Ehrgeiz angekurbelt und die Mitarbeitenden können sich untereinander messen. Von konkreten, darauf basierenden Zielsetzungen bis hin zu ganzen Team-Battles sind dort keine Grenzen gesetzt.


Dass diese Herangehensweise seitens E-Learning erhebliche Vorteile mit sich bringt, hat sich längst bewiesen. Daher steht Ihnen in unserem LMS GLOBAL TEACH® diese Funktion ebenfalls zur Verfügung.



LERNEN DER ZUKUNFT - DAS ENDE DER SEPARATEN BETRACHTUNGSWEISEN


Vor allem grosse Unternehmen haben meist diverse Abteilungen, die verschiedenste Ziele verfolgen. Bisher war es oft so, dass Schulungen aus einer dieser „Unternehmensteile“ heraus separat entwickelt und der entsprechenden Zielgruppe angeboten wurden. Dabei wurde früher nur selten beachtet, was in diesem Zusammenhang aus anderen Bereichen vorhanden ist, oder vielleicht sogar parallel entwickelt wird.


Jedoch muss sich dies – vor allem beim Lernen in der Zukunft – eindeutig ändern: Herausforderungen sollten in Zukunft idealerweise „untergehakt“ bearbeitet werden. Das heisst, dass der Erfolg nur gewährleistet werden kann, wenn die Abteilungen ineinandergreifen und gemeinsam Ihren Teilbereich, bzw. ihr jeweiliges Wissen einbringen. Nur so ergibt sich am Ende ein stimmiges, ganzheitliches Bild bei der Weiterentwicklung der Teams.



DIE ZUKUNFT DES LERNENS MIT SWISSTEACH


Fassen wir nochmal die wichtigsten Punkte zusammen: Das Lernen der Zukunft verknüpft die Digitalisierung mit gezielten Schulungsmaßnahmen ideal. Um E-Learning für Ihre Mitarbeitenden nachhaltig und vor allem erfolgreich zu gestalten, ist eine ganzheitliche Strategie für den Schulungsbereich Ihres Unternehmens essenziell. E-Learning ist nicht gleich E-Learning!


Damit das Lernen in der Zukunft auch in Ihrem Unternehmen weiterhin erfolgreich ist, sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Content ggf. auf den mobilen Gebrauch abstimmen

  • Die Stärken und Schwächen der Mitarbeitenden kennen und sie gezielt und nachhaltig unterstützen

  • Ganzheitliche Entwicklung statt punktuellem Wissensaufbau, der alles andere ausblendet

  • Motivation der Mitarbeitenden fördern (u.a. mit Gamification)

  • Verschiedene Bereiche im Unternehmen zusammenbringen, sodass eine ganzheitliche Entwicklung stattfinden kann

Sie wünschen sich individuelle Strategien, um Ihr Team zukunftsorientiert und nachhaltig zu fördern? Das Lernen verspricht auch in der Zukunft spannend zu werden und wir geben Ihnen gerne noch mehr Tipps für Ihren individuellen Unternehmenserfolg. KONTAKTIEREN Sie uns einfach – gemeinsam finden wir die passende E-Learning Lösung für Ihr Unternehmen.



17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen