top of page
  • Isabelle Ulbrich

LERNKULTUR IN UNTERNEHMEN ETABLIEREN

In Zeiten rasanter technologischer Veränderungen und wirtschaftlicher Dynamik ist das kontinuierliche Lernen innerhalb von Unternehmen unverzichtbar geworden. Es ist nicht mehr ausreichend, einmal gelerntes Wissen über Jahre hinweg anzuwenden. Dies führt uns zur Lernkultur in Unternehmen. Aber was genau versteht man darunter und warum ist sie von so zentraler Bedeutung?



Unter Lernkultur in Unternehmen versteht man die Gesamtheit aller Normen, Werte und Praktiken eines Unternehmens, die das ständige Lernen und Weiterentwickeln fördern und unterstützen. Es handelt sich dabei um weit mehr als nur formale Schulungen oder Seminare. Es geht darum, wie ein Unternehmen das Lernen und die Weiterentwicklung in den Mittelpunkt seines täglichen Handelns stellt. In einer Welt, die sich konstant weiterentwickelt und in der Veränderungen zum Alltag gehören, ist eine robuste Lernkultur in Unternehmen unerlässlich. Firmen, die eine solide Lernkultur pflegen, können sich besser anpassen, Innovationen schneller vorantreiben und bleiben wettbewerbsfähiger.



LERNKULTUR IN UNTERNEHMEN – BEISPIELE AUS DER PRAXIS


Lernkultur in Unternehmen definiert sich als ein Arbeitsumfeld, in dem Mitarbeitende ständig dazu angehalten werden, neues Wissen und Fähigkeiten zu erwerben und sich persönlich sowie beruflich weiterzuentwickeln, unterstützt durch entsprechende Maßnahmen und Initiativen des Unternehmens. Dabei gibt es in der Praxis verschiedene Positivbeispiele für die Etablierung einer Lernkultur in Unternehmen:

  • Google: Mitarbeitende haben die Möglichkeit, bis zu 20% ihrer Arbeitszeit für eigene Projekte zu nutzen. Dies ermöglicht nicht nur die Entwicklung innovativer Produkte, sondern auch ein tiefes, selbstgesteuertes Lernen und fördert die Kreativität.

  • Siemens: Mit einer ausgereiften internen Akademie stellt Siemens sicher, dass seine Mitarbeitenden durch vielfältige DIGITALE MITARBEITERSCHULUNGEN und Weiterbildungen stets aktuell ausgebildet sind und am Puls der Zeit bleiben.

  • Microsoft: Unter der Führung von Satya Nadella hat Microsoft eine "Learn-it-all"-Kultur im Gegensatz zu einer "Know-it-all"-Kultur gefördert. Dies beinhaltet eine Lernkultur der ständigen Weiterbildung und der Anpassungsfähigkeit innerhalb des Unternehmens.

  • IBM: Mit ihrer Initiative "Think Academy" bietet IBM eine Online-Lernplattform für alle Mitarbeitenden weltweit. Diese Plattform enthält Kurse zu den neuesten Technologien und Branchentrends und fördert so das kontinuierliche Lernen.

  • Airbnb: Das Unternehmen bietet seinen Mitarbeitenden ein jährliches Bildungsbudget von 2.000 US-Dollar, das sie für Kurse, Konferenzen oder andere Lernressourcen ihrer Wahl ausgeben können.

Es ist kein Zufall, dass gerade die großen und erfolgreichen Firmen bereits seit Jahren viel darauf gesetzt haben, eine wirksame Lernkultur in ihrem Unternehmen zu etablieren. Aber was macht eine solche Lernkultur in einem Unternehmen aus? Und wie können Sie diese jetzt bei sich implementieren?



ELEMENTE EINER STARKEN LERNKULTUR IN UNTERNEHMEN

  • Führung und Vorbildfunktion: Führungskräfte müssen nicht nur Lernen fördern, sondern selbst als lebenslange Lernende agieren. Sie setzen den Standard und schaffen ein Klima des gegenseitigen Respekts und der Neugier.

  • Förderung von Neugier und Selbstinitiative: Es ist essenziell für die Implementierung einer Lernkultur in Unternehmen, dass Mitarbeitende sich ermutigt fühlen, ständig Fragen zu stellen, Neues zu probieren und ihre individuelle Lernreise selbstständig zu gestalten.

  • Lernressourcen und -umgebung: Für eine effektive Lernkultur sind geeignete Ressourcen entscheidend. Hierzu gehören nicht nur Kurse, sondern auch eine physische und virtuelle Lernumgebung, die den Austausch und die Kollaboration fördert.


ETABLIERUNG EINER LERNKULTUR IN IHREM UNTERNEHMEN

  • Schritte zur Entwicklung:

    1. Bestandsaufnahme: Wo steht das Unternehmen aktuell in Bezug auf Lernkultur? Welche Ressourcen, Tools und Schulungsprogramme sind bereits vorhanden?

    2. Stakeholder-Einbindung: Binden Sie alle relevanten Parteien, einschließlich Führungskräfte, HR-Vertreter und Mitarbeitende, in den Prozess ein, um ein gemeinsames Verständnis und Engagement für die Lernkultur in Ihrem Unternehmen zu gewährleisten.

    3. Zieldefinition: Welche konkreten Ergebnisse sollen durch die Einführung oder Stärkung der Lernkultur in Ihrem Unternehmen erreicht werden? Dies kann von der Steigerung der Mitarbeitendenzufriedenheit bis zur Entwicklung spezifischer Kompetenzen reichen.

    4. Auswahl und Implementierung von Lern-Tools und -Plattformen: Entscheiden Sie sich für die richtigen Tools und Ressourcen, die die Lernkultur unterstützen und fördern.

    5. Mitarbeitendenschulung: Trainieren Sie Mitarbeitenden nicht nur in den neuen Tools, sondern auch in der Bedeutung und den Vorteilen einer starken Lernkultur.

    6. Feedback-Schleifen etablieren: Stellen Sie sicher, dass regelmäßige Feedback-Mechanismen vorhanden sind, damit Mitarbeitende ihre Erfahrungen und Vorschläge teilen können.

    7. Kontinuierliche Messung und Anpassung: Überwachen Sie den Fortschritt, messen Sie die Ergebnisse und nehmen Sie gegebenenfalls Anpassungen vor, um die Lernkultur in Ihrem Unternehmen kontinuierlich zu optimieren.

  • Herausforderungen und Lösungen:

    1. Widerstände identifizieren: Unternehmen können auf verschiedene Widerstände stoßen, wie festgefahrene Strukturen, skeptische Mitarbeitende oder mangelnde Ressourcen.

    2. Mitarbeiterengagement: Ein Schlüssel zum Überwinden von Widerständen ist das MITARBEITERENGAGEMENT. Zeigen Sie den Mehrwert und die Vorteile einer Lernkultur im Unternehmen auf und betonen Sie, wie sie zur persönlichen und beruflichen Entwicklung beitragen kann.

    3. Die richtige Lernmanagementsoftware nutzen: Die richtige LMS bietet Lernpfade, die auf die spezifischen Bedürfnisse und Herausforderungen eines Unternehmens zugeschnitten sind. Wir von SWISSTEACH sind ein erfahrener LEARNING-MANAGEMENT-SYSTEM-ANBIETER. Unser LMS GLOBAL TEACH® unterstützt Sie und Ihre Mitarbeitende in der Etablierung einer Lernkultur in Ihrem Unternehmen. Das von Swissteach entwickelte LMS blickt auf über 20 Jahre Erfolg zurück und war ein Vorreiter in der Welt der Lernmanagementsysteme. Es unterstützt und strukturiert die Mitarbeitendenentwicklung durch digitale und Präsenzschulungen. Das Spektrum der Funktionen, die GLOBAL TEACH® bietet, erfüllt bereits in seiner Basisversion alle Voraussetzungen für ein vielseitiges Blended Learning in der Aus- und Fortbildung. Dabei genießen seine Anwender nicht nur die Vorteile einer erprobten Technologie, sondern auch die Fachkenntnisse von SWISSTEACH für eine effektive Implementierung und Evaluation.


Sie haben noch weitere Fragen zum Thema „Lernkultur in Unternehmen implementieren“ oder E-LEARNING FÜR UNTERNEHMEN? Kommen Sie gerne jederzeit auf uns zu und lassen Sie sich unverbindlich durch unsere Experten in der BERATUNG informieren. Wir freuen uns auf Sie!




22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page