top of page
  • Isabelle Ulbrich

NORMEN UND E-LEARNING KOMBINIEREN – DIE SNV ZEIGT WIE ES GEHT

Aktualisiert: vor 4 Tagen

DIE «ISO» HAUTNAH

«Sie sollten für Ihren weiteren Weg bei uns unbedingt die Ausbildung zum Qualitätsmanagementbeauftragten – kurz QMB – machen! Das ist für einen Projektleiter im Bereich des Qualitätsmanagements eines international tätigen Medizintechnikherstellers ein absolutes MUSS!» Und so fand ich mich vier Wochen später inmitten einer zwölfköpfigen Gruppe von Kolleginnen und Kollegen im Trainingcenter meines damaligen Arbeitgebers. Auf der Agenda für die Woche: Die ISO 13485:2016, eine internationale Norm, welche sich die Rechte und Pflichten eines Medizinprodukteherstellers in Punkto Design, Herstellung und den Vertrieb von Medizinprodukten in der damals aktuellsten Fassung regelt.

Man könnte sagen: Die ISO 9001 auf Steroiden mit dem Ziel, die Sicherheit von Patienten, Anwendern und Dritten hinsichtlich Medizinprodukten in grösstmöglichem Masse abzusichern. Dass ich irgendwann wieder einmal eine Schulbank drücken müsste, um nicht stehen zu bleiben, war mir zwar eigentlich klar gewesen, hatte ich aber vor lauter Tagesgeschäft, Projektsitzungen und Projektstatusvorstellungen erfolgreich verdrängt.


Während sich die nette Trainerin mittleren Alters mit einem sympathischen Schweizer Dialekt bei der Gruppe vorstellte, ließ ich meine Gedanken etwas abschweifen. Was sollte das eigentlich alles mit den Normen, Richtlinien und Zertifizierungen?


NORMEN: SIE SIND UNTER UNS - SIE SIND ÜBERALL


Ich steckte mein Laptop-Ladekabel in die Steckerleiste des Schulungstisches. «Ha!», tönte es lautstark von vorne. «Haben Sie es bemerkt?» Neugierig schaute ich hinter mich und war gespannt, welche Verfehlung meiner Kollegin nun die Aufmerksamkeit der gesamten Gruppe auf sich zog. «Sie brauchen sich nicht wegzudrehen. Ich meine SIE!». Die Trainerin stand nun unangenehm nah vor mir. Mit aller Nettigkeit, die ich morgens um 8.00h aufbringen konnte, blickte ich nach oben und kam mir kurz vor, als hätte ich einen warmen Apfelkuchen von der Fensterbank gestohlen.


«Ja bitte?», fragte ich. «Sollte sich gerade jemand unter Ihnen gefragt haben, was das mit den Normen und Richtlinien überhaupt soll, so hat Ihnen Ihr Kollege hier gerade ein anschauliches Beispiel geliefert. Denn es wäre doch schade gewesen, wenn der Stecker Ihres Anschlusskabels für den Laptop zwei Millimeter zu breit oder die beiden Stromzapfen einen Millimeter zu nahe beieinander gewesen wären. Finden Sie nicht? Werden Sie sich über genormte Standards in Ihrem Alltag bewusst, denn sie begegnen Ihnen jeden Tag, überall: Waren Sie heute schon tanken? Haben Sie bereits eine Kurznachricht mit Ihrem Smartphone geschrieben? Oder haben Sie sich gestern Abend darüber gefreut, dass Ihr Fussballkollege doch noch ein altes USBC-Ladekabel für Ihr Smartphone in der Schublade hatte? Was meinen Sie, wie sehr sich erst der LKW-Fahrer im Hamburger Hafen darüber freut, dass der Container aus Shanghai doch auch tatsächlich 1:1 auf seinen LKW passt? All das sind nur ein paar Beispiele dafür, dass Normen und Richtlinien einen immensen Vorteil für die Allgemeinheit liefern.»


Stille im Raum – die Dame hatte uns in nur zwei Minuten vollkommen in ihren Bann gezogen. Was ist nur noch alles genormt? Und warum?



DIE SCHWEIZERISCHE NORMEN-VEREINIGUNG (SNV) - MAN TRIFFT SICH IMMER ZWEIMAL


Die sympathische Trainerin hatte mir am Ende der zweiwöchigen Fortbildung vor drei Jahren zur bestandenen Prüfung gratuliert. Sie war im Namen der Schweizerischen Normen-Vereinigung (SNV) als Trainerin in der Mission ISO 13485 unterwegs, um Industriebetriebe auf die wichtigsten Eckpunkte zu schulen. Dass ich drei Jahre später selbst in den modernen Räumlichkeiten der SNV in Winterthur sitzen würde, um mich dort mit dem Leiter der SNV-Academy abzustimmen, hatte ich damals nicht geahnt.


Doch was machen die von der SNV eigentlich? Muss das nicht ein sehr trockenes Gewerbe sein, wenn sich alles nur um Normen und Richtlinien dreht? Mein Bild von «Normen und Richtlinien» hat sich gefestigt. Oft verpönt als ein vermeintlich sehr trockenes und nur sehr schwer zu vermittelndes Thema, hat die SNV hier einen neuen Weg eingeschlagen und im Rahmen ihrer Academy das Leistungsangebot ausgebaut. Etwa 40 Expertinnen und Experten arbeiten bei der SNV. Die Organisation stellt ein Kompetenzzentrum dar, welches sich den effizienten Umgang mit nationalen und internationalen Normen auf die Fahne schreibt. So weit so gut, aber was heisst das genau?


Zu allererst ist sie zentrale schweizerische Anlaufstelle für Weiterbildungen im Kontext der Normung. Wer sich also - wie ich vor drei Jahren - ein Verständnis zu einer bestimmten Richtlinie aufbauen möchte, ist hier an der richtigen Adresse.


Zweitens ermöglicht die SNV Ihren Mitgliedern und deren Expertinnen und Experten eine aktive Einflussnahme bei der Erarbeitung und Harmonisierung neuer Normen. Dabei engagiert sie sich in nationalen und internationalen Normengremien.


Drittens ist das Unternehmen auch im Einzelfall Ansprechpartner, um im Dschungel der Gesetze, Verordnungen und Richtlinien ein klares Verständnis der weltweit vorhandenen Anforderungen an marktkonforme Produkte und Dienstleistungen zu vermitteln. Möchte man also für ein neues Produkt eine Zulassung beantragen, ist es ratsam, sich zunächst einmal bei der SNV zu erkundigen, welche Anforderungen dieses spezifische Produkt auf einem bestimmten Markt erfüllen muss.



NEUE WEGE DER WISSENSVERMITTLUNG


Der Gedanke, Wissen über Normen und Richtlinien den interessierten Parteien via E-LEARNING näher zu bringen, liegt nahe. Präsenzkurse bedürfen passenden Räumlichkeiten, notwendiger IT-Infrastruktur für die digitale Zuschaltung von Expertinnen und Experten und natürlich meistens auch Reiseaufwänden. Teilnehmer müssen anreisen und fehlen für die gesamte Zeit des Trainings an ihrem eigentlichen Platz. E-LEARNING bietet den grossen Vorteil, für jeden spezifischen Inhalt auch das passende Lernelement des E-Learnings zu finden – ganz so, wie es die Zielgruppe gerade benötigt. Im Fall der SNV ist das nicht nur ein Schritt nach vorne, was die Digitalisierung angeht, sondern vor allem auch ein genialer Schachzug, da das Thema Normen so einer Zielgruppe näher gebracht werden kann, die bisher vielleicht mit Vorurteilen und Scheu dem Ganzen gegenüberstand.


Zusammen mit Swissteach wurde bei der SNV ein System gebaut, welches es auf einfachste Art und Weise erlaubt, ein E-Learning über den SNV-eigenen Webshop zu buchen und zu bezahlen. Ein generierter Code des Webshops ist die Eintrittskarte zum LMS von SNV – einer speziell auf die Bedürfnisse der SNV zugeschnittene Version von GLOBAL TEACH®.


Code eingeben, E-Learning starten und Wissen mitnehmen – so einfach und vor allen Dingen eben NICHT trocken kann Lernen über Normen und Richtlinien sein! Wenn ich ehrlich bin, hätte ich mir das als Weiterbildungsteilnehmer vor drei Jahren schon so gewünscht. Ich hätte mir auf diese Weise meinen 300 Seiten schweren Ordner mit allen Papierunterlagen vielleicht etwas schlanker gestalten können. Natürlich kann E-LEARNING in einem solchen Kontext nicht 100% aller Präsenzkurse ersetzen. Das Thema Normen und Richtlinien braucht zu einem gewissen Grad auch Austausch und klärende Diskussionen. Aber hier gilt, wie so oft: Die Mischung macht’s! Wer hier das Konzept des BLENDED LEARNING, also der richtigen Mischung aus digitalen Inhalten und Präsenzveranstaltungen, optimal einsetzt, bietet sich und allen Interessierten wirklich einen immensen Mehrwert, um notwendiges Wissen auf effizienteste Art und Weise zu vermitteln.


Wir von Swissteach sind stolz darauf, Teil dieser Geschichte zu sein und freuen uns bereits heute darauf, wenn in Zukunft mehr und mehr Menschen die Leistungen und das E-Learning-Angebot der SNV in Anspruch nehmen. Schliesslich hat sich gezeigt, dass man Normen und Richtlinien nicht entkommt. Und das ist auch gut so!



KONTAKT


Sie sind neugierig geworden auf das Thema Normen und Richtlinien und möchten sich einen Überblick über das E-LEARNING-Angebot und sonstige Weiterbildungsmöglichkeiten der schweizerischen Normenvereinigung (SNV) verschaffen? Unter folgendem Link finden Sie einen Überblick:


Oder möchten auch Sie selbst eine Erfolgsgeschichte mit dem besten LMS für Ihren Bedarf schreiben? Sie wollen neue Wege gehen und mehr Effizienz in den Weiterbildungsprozess bringen? Dann nehmen Sie einfach KONTAKT zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie und gehen mit Ihnen gemeinsam Ihren ganz persönlichen Weg in Richtung E-Learning.


48 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page