• Isabelle Ulbrich

ZEHN FRAGEN ZUR EVALUATION IM E-LEARNING

Aktualisiert: Feb 5

E-Learning liegt seit einigen Jahren und spätestens seit der im Jahr 2020 eingeschlagenen Corona Pandemie absolut im Trend. So nutzen Unternehmen und auch Privatleute bei entsprechenden Seminaren, Lehrveranstaltungen und anderen Formaten im digitalen Raum genau die Vorteile, die hierbei entstehen. Doch damit das Angebot sich verbessern kann, was letztendlich natürlich im Interesse von Anbietern und Kunden ist, ist eine gewisse Feedback-Kultur unverzichtbar.

Genau daher möchten wir Ihnen von SWISSTEACH im Folgenden einige interessante Fragen aufzeigen, die als nützliches Feedback und Evaluation im Nachgang dienen können, wie es auch bei Präsenzveranstaltungen üblich ist.



Frage 1: War die Qualität technisch überzeugend?


Bei Präsenzveranstaltungen ist relativ schnell klar, inwiefern die technischen Umsetzungen überzeugt haben. Wenn der Projektor streikt oder andere Probleme auftreten, bekommen das alle mit. Die Evaluation beim E-Learning hat im Gegensatz dazu die deutlich grössere Herausforderung technische Probleme ausfindig zu machen, die vielleicht nicht jedem während der Durchführung gleich ersichtlich waren. Doch nur indem man nachgängig Feedback einholt, können solche Probleme für die Zukunft vermieden werden. Auch generelle Eindrücke lassen sich mit dieser Frage klären, um daran zu wachsen.


Frage 2: Waren Fragen und Lehrinhalte verständlich?


Neben dem technischen Rahmen ist die Evaluation im E-Learning selbstverständlich besonders darauf bedacht, dass auch in Sachen Inhalt alles verständlich ist. Das Stichwort lautet hierbei „zielgruppengerechte Sprache“. Wenn Sie als Unternehmen an Weiterbildungen interessiert sind, müssen einige Basics vielleicht nicht erklärt werden, während die Begrifflichkeiten, je nach Teilnehmerkreis, aber auch nicht zu technisch sein dürfen.


Frage 3: Welche Inhalte haben besonders überzeugt und warum?


Lernmöglichkeiten die durch den Veranstalter zur Verfügung gestellt werden lassen sich ebenfalls an positivem Feedback messen. Das stimmt im Idealfall nicht nur zuversichtlich, sondern zeigt auch, welche Konzepte besonders gut ankommen. Somit wird die Evaluation zum E-Learning besonders durch solche Ansätze vorangetragen.


Frage 4: Welche Inhalte konnten nicht überzeugen und warum?


Doch auch konstruktive Kritik bezüglich der weniger gelungenen Punkte ist wichtig. Entscheidend ist dabei, dass die kleine Frage des „Warums“ auch immer mit abgeklärt wird. Nur so wird wirklich verstanden, woran es gehapert hat, selbst wenn nur einzelne Stichpunkte fallen. Allerdings darf auch bei der Evaluation zum E-Learning nie vergessen werden, dass es sich hierbei selbstverständlich um subjektive Meinungen handelt.


Anmerkung: Auf diese Frage sollte im Rahmen der Evaluation von E-Learning stets ein recht grosser Fokus gelegt werden, da dort oft die meisten Lernmöglichkeiten vorhanden sind.



Frage 5 bis 10 im Rahmen der Evaluation von E-Learning



Frage 5: Wie zufrieden sind Sie mit dem Kurs?


Diese Frage ist etwas komplizierter. So ist es allgemein gut nach der Zufriedenheit zu fragen, allerdings kann sich diese auf viele Weisen äussern. Daher ist es möglich nach der allgemeinen Zufriedenheit zu fragen, um über lange Abschnitte Veränderungen festzustellen aber ebenfalls etwas zu fokussieren. Hierfür können die nachfolgenden Kategorien zählen:

  • Zufriedenheit mit dem Zeitaufwand

  • Zufriedenheit mit dem Format

  • Zufriedenheit mit der Preis-Leistung

  • Zufriedenheit mit den Lehrinhalten

  • Zufriedenheit mit der Wissensvermittlung

  • Zufriedenheit mit der Erreichung der Lernziele


Frage 6: Wurden die Lernziele erreicht?


Ohne guten Grund wird sich kaum ein Unternehmen für das E-Learning entscheiden. Dabei können sich allgemeine aber auch ganz individuelle Lernziele gesteckt werden, die dann eingehalten werden können oder auch nicht. Die Evaluation des E-Learnings kann daher auch dort ansetzen. Hier spielt die Subjektivität ebenfalls wieder eine grosse Rolle, doch genau darum geht es bei einer Evaluation des E-Learnings ja letztendlich auch.


Frage 7: Lässt sich das Wissen für Sie in die Praxis umsetzen?


Besonders interessant für Unternehmen ist natürlich der Praxisbezug. Manchmal ist genau das theoretische Wissen der Grund für die Teilnahme am E-Learning doch mindestens über Umwege wird auch dieses eine wichtige Rolle für die Arbeitspraxis haben. Somit kann der Praxisbezug hierbei ebenfalls Beachtung finden.


Frage 8: Auf einer Skala von 1 bis 10, wie gut hat Ihnen der Kursleiter fachlich gefallen?


Nicht nur das E-Learning als Kursangebot, sondern auch die Kursleiter einer virtuellen Schulung selbst lassen sich bewerten. Diesen Bereich abzufragen ist nicht unüblich und führt dazu, dass hier besseres Match-Making seitens der Anbieter stattfinden kann. Ausserdem ist das persönliche Lernen der Leitung ebenfalls möglich, weshalb sich solche Fragen sehr häufig eignen. Auch hier kann gerne noch ein „Warum“ eingebaut werden.


Tipp: Die Evaluation des E-Learnings mit der Hilfe von Skalen abzuhandeln ist ebenfalls eine gute Idee. So entsteht Vergleichbarkeit und Ergebnisse lassen sich quantifizieren.


Frage 9: Sind Sie an weiteren Inhalten des Anbieters interessiert?


Auch ein Blick in die Zukunft ist bei der Evaluation vom E-Learning nie fehl am Platz. Stichwörter wie lebenslanges Lernen sind heutzutage in aller Munde und werden folglich recht häufig auch von Unternehmen angestrebt. Wer sich hierbei auch nach neuen Lehrinhalten umschaut, kann profitieren. Über eine solche Frage kann leicht ermittelt werden, inwiefern Interesse an weiteren Inhalten bestehen. Zusätzlich dazu lassen sich ebenfalls Themenwünsche zur tieferen Auseinandersetzung erheben.


Frage 10: Würden Sie den Kurs an Bekannte oder Kollegen empfehlen?


Auch ein nettes Feedback wird mit der Frage 10 angestrebt. Hierbei gilt ebenfalls der Blick in die Zukunft und zudem werden Teilnehmer mit einer solchen konkreten Frage unterbewusst dazu bewegt über diese Form der Dissemination nachzudenken. Gedanken wie „Hey, das Weiterempfehlen ist eigentlich eine gute Idee“ können auf diese Art und Weise schnell aufkommen.


Alles in allem gibt es rund um die Evaluation des E-Learnings viele Anhaltspunkte. Unser bewährtes LMS Global Teach hat übrigens ein entsprechendes Modul zur Feedbackgabe nach Schulungen integriert. Fragen Sie uns gerne danach! Weitere Details und spannende Angebote für Ihren E-Learning Bereich finden Sie darüber hinaus auf unserer Website!

29 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen