top of page
  • Isabelle Ulbrich

DISTANZLERNEN: REVOLUTION DER BILDUNG

Beim Distanzlernen handelt es sich um einen Bildungsprozess, bei dem Lehrende und Lernende räumlich und/oder sogar zeitlich voneinander getrennt sind und dabei gegebenenfalls sogar unterschiedliche Technologien nutzen. Was zunächst klingt wie der neue Streifen von Christopher Nolan, bei welchem man auch Wochen später noch verzweifelt versucht herauszufinden, was man eigentlich drei Stunden lang geschaut hat, ist in der Realität gar nicht so komplex. Denn im Gegensatz zum traditionellen Format, indem Lernen meist in einem Schulungsraum stattfindet, nutzt Distanzlernen verschiedenste Technologien & Möglichkeiten, um Lerninhalte zu vermitteln und gegenseitigen Austausch zu ermöglichen. 



Die Ursprünge des Distanzlernens lassen sich bis ins 19. Jahrhundert zurückverfolgen. Damals wurden Kurse per Post angeboten. Diese frühe Form des Fernunterrichts ermöglichte Bildung auch für Menschen in den entlegensten Gebieten. Aus heutiger Sicht ist das natürlich unvorstellbar. Wenn die heutigen Logistikdienstleister Hauptbeauftragte für das Thema Bildung wären, … nunja gelinde gesagt wäre wohl ein massives Tohuwabohu erwartbar. Wohl auch darum musste sich das Distanzlernen weiterentwickeln. Der Einsatz neuer Technologien wie Rundfunk, Fernsehen und später auch das Internet führten zu einer Revolution des Fernunterrichts. Heute dominieren insbesondere DIGITALE MITARBEITERSCHULUNGEN das Feld. 


AUCH IN DER DISTANZ EFFEKTIV LERNEN? GEHT DAS ÜBERHAUPT?


Wir können uns genau vorstellen, was Sie jetzt denken: 


Aber liebe Schweizer, wie soll Distanzlernen denn überhaupt funktionieren? Klappen unsere Mitarbeitenden nicht einfach ihre Laptops auf zur Anwesenheitskontrolle, nur um dann den längst fälligen Frühjahresputz einzuleiten? 


Wir verstehen Ihre Skepsis bezüglich des Distanzlernens. Wirklich! Um ehrlich zu sein, verfasse ich den Text hier gerade auch, während nebenan die Spühlmaschine brummelt und mein kleiner Sohn mir sein Holzspielzeug mit Begeisterung an den Knöchel feuert. Mit den richtigen Ansätzen und dem richtigen System auf Ihrer Seite stellt jedoch das alles kein Problem dar. Durch die Anwendungen geeigneter Methoden werden Ihrer Mitarbeitenden gezielt und dauerhaft zu Höchstleistungen animiert – auch wenn räumliche und zeitliche Distanz vorherrscht. 


Didaktische Herausforderungen und Anpassungen im Distanzlernen 


Distanzlernen erfordert spezifische didaktische Ansätze, um Lernende effektiv zu erreichen und zu engagieren. Lehrende müssen ihre Methoden anpassen, um eine effektive Wissensvermittlung sicherzustellen. Der Overhead-Projektor reicht nicht mehr, insofern er überhaupt jemals gereicht hat. Es braucht interaktive Elemente wie Diskussionsforen, Gruppenprojekte und interaktive bis spielerisch gestaltete Aufgaben, um Lernende zu motivieren und das MITARBEITERENGAGEMENT beim Distanzlernen zu fördern.


Die Nutzung des passenden LMS 


Mit dem richtigen System an der Hand werden Ihre Mitarbeitenden bewusst gefördert, gefordert und motiviert auch in der Distanz gut zu lernen. Etwa durch die Einbindung von Gamification-Elementen oder dem Tracking von Lernfortschritten werden immer wieder Impulse gesetzt, die Mitarbeitende kontinuierlich antreiben. Und wer könnte Ihnen genau ein solches System bieten? Richtig – die Schweizer! Unser LMS GLOBAL TEACH®, das in dem Bewusstsein um die Schwierigkeiten des Distanzlernens beim E-LEARNING FÜR UNTERNEHMEN über Jahre hinweg entwickelt wurde, bietet Ihnen alles, worauf es bei einem effektiven und effizienten Distanzlernen ankommt. Das ganze natürlich noch garniert mit unseren Experten, die mit Herzblut für all Ihre Fragen beim Prozess zur Verfügung stehen. Wir würden sogar so weit gehen, dem DFB unser GLOBAL TEACH® als Nachfolge von Julian Nagelsmann anzubieten - ein bisschen Spirit und gesteigerte Lernbereitschaft in der Truppe kann nie schaden. … Ein LMS. Es gibt nur ein LMS. Ein LMS. Es gibt nur ein LMS.


VORTEILE UND KRITIKPUNKTE DES DISTANZLERNENS 


Distanzlernen bietet Ihrem Unternehmen eine Menge Vorteile: 


Flexibilität und Erreichbarkeit für diverse Lernende: Distanzlernen bietet eine hohe Flexibilität und kann Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen und Lebensumständen ansprechen.


Ortsunabhängiges Lernen: E-Learning ermöglicht es Lehrkräften und Lernenden, unabhängig von ihrem geografischen Standort, zu lehren und zu lernen. Ihre Arbeitnehmer lieben es, auch am Strand Ihren Aufgaben nachgehen zu können? Mit Distanzlernen kein Problem! Tagsüber arbeiten – Abends mit den Kids eine Runde durch Barcelona drehen. 


Zeitunabhängiges Lernen: Distanzlernen bietet die Möglichkeit, jederzeit auf Lehrinhalte zuzugreifen und das eigene Lerntempo zu bestimmen. Dies ermöglicht es Lernenden, ihren Lernplan individuell zu gestalten, was besonders nützlich ist, um verschiedenste Arbeitsaufgaben zu bewältigen. 


Vernetztes Arbeiten: Beim Distanzlernen können Lernende jederzeit auf eine Vielzahl von Wissensquellen zugreifen und diese in ihren Lernprozess integrieren. So entfällt die Notwendigkeit physisch in eine Bibliothek gehen zu müssen und Ihre Mitarbeitenden können so laut sein, wie sie wollen. 


An dieser Stelle wollen wir nicht verschweigen, dass es auch kritische Stimmen zum Distanzlernen gibt. So wird häufig über die Effektivität im Vergleich zum Präsenzunterricht diskutiert, insbesondere bei der Vermittlung komplexer Sachverhalte. Darüber hinaus wird ebenfalls oft ein Mangel an sozialer Interaktion bemängelt, die Teambuilding erschwert. Wir sehen diese Kritik zum Distanzlernen nicht als eine Kritik an dem System selbst, sondern vielmehr als das Zeichen einer problematischen Umsetzung. Durch die gezeigten pädagogischen Mittel sowie einem effektiv ausgerichteten LMS werden diese Nachteile aufgehoben. Genau wie früher in der Schule ist es der oder die Lehrende und sein oder ihr „System“, die den Ausschlag dafür gegeben hat, wie gut die Inhalte vermittelt wurden. Und wir alle wissen, wie oft das auch mal in die Hose gegangen ist … 


Anstatt es zu verleugnen, sollten wir akzeptieren, dass sich die Welt immer weiterdreht und Distanzlernen aus gutem Grund die Zukunft des Lernens darstellt. Heißen wir diese Neuerungen willkommen und nutzen ihr unglaubliches Potenzial. Die Zukunft des Distanzlernens könnte durch fortschreitende Technologien wie Künstliche Intelligenz, Virtual Reality und adaptive Lernsysteme geprägt sein. Somit birgt es das Potenzial, die Bildungslandschaft nachhaltig im Positiven zu beeinflussen und durch neuartige Technologien zu verbessern. Wir sollten dafür aktiv das ganze mitgestalten und das individuell bestmögliche System erreichen. Und genau dafür stehen wir von SWISSTEACH Ihnen zur Verfügung!


Unternehmen Sie jetzt mit uns - Ihrem LEARNING-MANEGEMENT-SYSTEM-ANBIETER des Vertrauens - eine kleine Reise zu den wesentlichen Ansätzen, Kernkomponenten und Vorteilen des Distanzlernens. Wir freuen uns sehr, wenn Sie mit uns KONTAKT aufnehmen!



26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page